Freiheit

Sie ist wie ein neu geboren Kind,
ungebunden, wie der Wind,

der weht durch’s Haar und ins Gesicht,
ohne Zwang, einfach, schlicht,

für sich allen und souverän,
. . . → Weiter lesen: Freiheit

Die Kraft der Ruhe

Es ist so ruhig, es ist so still,
daß ich die Wolken ziehen hören will,

hoch oben zwischen Kiefern, Latschen, Föhren,
nur der Wind ich kann ihn säuseln . . . → Weiter lesen: Die Kraft der Ruhe

Herbst

Der Tag ist kurz, schräg das Licht,
das in der frühen Dämm’rung bricht,

und ockergelb die Luft erfüllt,
die den kunterbunten Wald umhüllt,

ob doch klar in die . . . → Weiter lesen: Herbst

Flucht

Bin geflohen vor Streß und Frust,
wie weit, wohin, hab’s nicht gewußt,

hab‘ im Gebirge mich verkrochen,
hab‘ mit der Stadt, dem Druck, dem Zwang gebrochen,

ich weiß, . . . → Weiter lesen: Flucht

Winter

Von unberührtem Weiß ist der Wald,
die Luft ist klirrend kalt,

totenstill und tief verschneit,
eis’ge Zapfen an einand‘ gereit,

obschon die Sonne lacht,
ist’s eine frostig . . . → Weiter lesen: Winter

Ausstieg

Du lebst in einer Stadt,
die Flair und Zukunft hat,

die noch nie von einer Dürre lahm gelegt,
über die noch kein Orkan gefegt.

Die Menschen sind bequem,
. . . → Weiter lesen: Ausstieg

Feminin

Einen kühlen Rücken hat die Nacht,
doch wenn ich’s genau betracht‘

ist sie im Herzen warm,
ist attraktiv, hat Charm.

Tief blau wie Samt ist die Nacht,
. . . → Weiter lesen: Feminin

Der Anfang vom Ende

Du bist unheilbar krank
Diagnose: unbekannt,

die ärzte sich in ihren weißen Kitteln ducken,
ratlos mit den Achseln zucken,

in deinem Hirn dich immerwährend plagt,
was an . . . → Weiter lesen: Der Anfang vom Ende

Wüste

Unermüdlich brennt der Sonne heiße Glut,
sie unerbittlich auf Deinem Haupte ruht,

aus feinsten Körner ist der Wüste Sand,
der wie von unsichtbarer Hand,

von heißem Wind getragen . . . → Weiter lesen: Wüste

Das Ende vom Anfang

Jeder will dir etwas schenken,
keiner will dich kränken,
es versuchen alle dich zu lenken,
raten dir: an sie selbst zu denken,

Naturheilkunde in Tabletten,
ein . . . → Weiter lesen: Das Ende vom Anfang